Foto: Hansi Schnepper, Karnevalsfreunde Bechen von 1952 e.V.

Alaaf!

Der diesjährigen Prinz des Dreigestirns der Karnevalsfreunde Bechen von 1952 e.V. ist nicht nur der 2. Vorsitzende unseres Vereins sondern auch der Vater eines D-Jugend-Spieler.
Und da der Spieler in der Session viel auf den Papa verzichten muss und dieser nicht wie sonst jedes Spiel anfeuern kann, wurde die Pflicht mit der Kür verbunden.
So überraschten Prinz Marc I., Bauer Ralf und Jungfrau Uli samt ihrem Gefolge eben diesen D-Jugendfussballer und seine Mannschaft beim Hallenturnier des SSV Süng am vergangenen Samstag in der Lennefetalhalle in Lindlar.
Nach einem gemeinsamen Foto konnte das Schmölzje sogar noch ein wenig bleiben und die Jungs in einem Spiel lautstark anfeuern. Dass der Sohn des Prinzen dann auch noch ein Tor schoss, machte den Tag für ihn zu einem absoluten Highlight.
Zur Feier des Tors präsentierte sich das Dreigestirn auf dem Fussballfeld mit ihrem Sessionstanz und wurde von den Zuschauern mit Applaus und Zurufen sogar zu einer Zugabe „genötigt“.

Die D-Junioren haben sich sehr über diesen Überraschungsbesuch gefreut, bedanken sich herzlich bei den Karnevalsfreunden und ihrem Dreigestirn und wünschen allen noch eine jecke Session.

Facebooktwittermail