U11 verpasst knapp das Endspiel gegen Fortuna Köln

U11 verpasst knapp das Endspiel gegen Fortuna Köln nach Elfer-Krimi im Halbfinale

Am Samstag hat unsere U11 beim mit 12 Mannschaften besetzten Turnier des FV Wiehl nach einem wahren Elfer-Krimi im Halbfinale nur denkbar knapp das Traumfinale gegen Fortuna Köln verpasst.

Aber der Reihe nach. Die Vorrunde begann mit einem Paukenschlag. Der Gastgeber FV Wiehl konnte durch Tore von Leon und Manuel mit 2:1 bezwungen werden. Es folgten zwei klare Siege gegen Marienhagen/Wiehl (6:0) und gegen Spvg Rossenbach (5:0), bevor es im vierten Gruppenspiel gegen das Top-Team RheinSüd Köln ging. Die Führung der Kölner konnte unser Team ausgleichen und so endete dieses packende Spiel 1:1.

Die anschließende Frage der Trainerkollegen an den Bechener Coach war durchaus als Kompliment an das Team gemeint: „Wo liegt eigentlich euer Bechen?“. Das Viertelfinale war damit erreicht und die Niederlage im abschließenden Gruppenspiel gegen Hennef 05 daher leicht zu verkraften. Wichtiger war es, bei den hochsommerlichen Temperaturen mit den Kräften sorgsam umzugehen.

Im Viertelfinale ging es gegen den amtierenden Hallenkreismeister und mit drei DFB-Stützpunktspielern angetretenen SV Frömmersbach. Was auf dem Papier eine klare Sache schien, entwickelte sich zur Verwunderung vieler Zuschauer ganz anders. Gegen das kompakte Abwehrverhalten der Bechener fand das Team aus Frömmersbach kein Mittel und hatte bei den überfallartig vorgetragenen Kontern unseres Teams immer wieder große Probleme. So führte auch einer dieser schnellen Konter zum 1:0 für Bechen. In der hektischen Schlussphase gelang Mats, nach starker Vorarbeit von Phil, mit einem sehenswerten Heber über den Torwart das erlösende 2:0. Halbfinale!

Hier ging es abermals gegen das Team von RheinSüd Köln. Wieder folgte eine packende und hochintensive Partie, die mit 0:0 endete. Der Finalist musste im 8-Meter-Schießen ermittelt werden. Es folgte ein 8-Meter-Schießen mit einer im Jugendfußball selten vorkommenden Qualität. Die ersten 12 Schüsse (!) beider Teams wurden allesamt sehr sicher verwandelt. Auch der siebte Bechener 8-Meter war platziert geschossen, konnte aber vom Kölner Torwart spektakulär an den Pfosten gelenkt werden. Das war leider das Aus im Halbfinale. Wie gerne hätten wir im Finale gegen Fortuna Köln gespielt. Übrigens musste auch das Finale der beiden Kölner Mannschaften nach einem 0:0 durch 8-Meter-Schießen entschieden werden, welches Fortuna Köln gewann.

Unser Team musste unmittelbar nach dem verlorenen Halbfinale schon zum Spiel um Platz 3 antreten. Das achte Spiel über 12 Minuten mit meist nur einem Spiel Pause dazwischen! Viele Mannschaften hätten sich speziell bei diesen Temperaturen hin und wieder eine längere Verschnaufpause für die Spieler gewünscht. Gerade unser Team hatte mit dem kleinsten Kader des Turniers (9 Spieler) unter dem gehetzten Terminplan zu leiden (die beiden Kölner Vereine hatten ca. doppelt so viele Spieler am Start). In diesem letzten Spiel waren einfach sämtliche Akkus unseres Teams leer und die Niederlage gegen den FV Wiehl daher auch eher leicht zu verschmerzen.

Liebe U11, der 4.Platz bei so einem hochkarätig besetzten Turnier ist wirklich eine ganz starke Leistung!

Herzlichen Glückwunsch dafür an: Annika, Tim, Arne, Hendrik, Raphael (danke für die tolle Unterstützung aus unserer U10), Manuel, Phil, Mats und Leon. Dank euch wissen seit Samstag auch wieder einige Leute mehr, wo eigentlich dieses Bechen liegt.

Facebooktwittermail

1 Kommentar

  1. Ralph Käsbach

    25. Juni 2019 at 19:48

    Glückwunsch an die Spieler und alle, die sich beim SV Bechen verdient machen, vom Platzwart angefangen, über die Trainer und Betreuer und den Vorstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.